Donnerstag 17. September 2015



Vietnam zum Anfassen

Anlässlich der Eröffnung des Clean Tech Business Park weilte, auf Einladung unseres Bürgermeisters, eine Delegation unserer vietnamesischen Partnerstadt Hoang Mai vom 31.08.2015 bis 04.09.2015 in Marzahn-Hellersdorf. Neben der Besichtigung von Schulen und interessanten Orten, bildete das Arbeitsgespräch mit anschließendem Arbeitsessen zweifellos einen besonderen Höhepunkt. Stefan Komoß begrüßte die Vertreter der Delegation und die anwesenden Gäste sehr herzlich. Neben den Vertretern von Vereinen waren die Bezirksstadträtin Dagmar Pohle, unser Bezirksstadtrat Stephan Richter und je eine Vertreterin/ein Vertreter der Fraktionen der BVV Marzahn-Hellersdorf geladen. Für die SPD-Fraktion war Ulrich Brettin gekommen. Der Leiter der Delegation, der Sekretär des Bezirkskomitees der Partei, Herr Nguyen Duc Vinh, hielt eine längere Rede und bedankte sich für die Gastfreundschaft des Bezirkes. Zwei Dolmetscher sorgten für einen intensiven Meinungsaustausch. Zur hochrangigen Delegation gehörten der Vorsitzende des Volkskomitees, der Leiter der Polizeibehörde, ein Mitglied des Bezirkskomitees der Partei und Direktor des Zentrums für Berufsausbildung, sowie weitere leitende  Mitarbeiter der Partnerstadt. Als wir von unseren Problemen mit den unterschiedlichen Fraktionen berichteten, lächelten die Gäste und meinten, diese Probleme nicht zu haben. Gemeint war die Tatsache, dass es in Vietnam nur eine Partei gibt. In den Gesprächen wurde auch deutlich, dass jeder Leiter (auch der Polizeichef) einen Parteisekretär an seiner Seite hat, dessen Weisungen er zu befolgen hat. Obwohl es 800 Polizeibeamte gibt, die dem Leiter der Polizei unterstehen, ist die Kriminalitätsrate höher als in unserem Bezirk. Trotz einer zentralen Struktur und wesentlich höheren Strafen, erstaunte uns diese Aussage. Einer der Anwesenden dankte der ehemaligen DDR für die Hilfe bei der Berufsausbildung für die Vietnamesen. Viele Menschen in Vietnam, die ihre Ausbildung in der DDR absolvierten, sind  in leitenden Funktionen tätig. Trotz der unterschiedlichen Ideologien, war die Zusammenkunft außerordentlich harmonisch und angenehm. Die Städtepartnerschaft wurde so durchaus mit Leben erfüllt.